Der Chemnitzer Frühling

Chemnitz- Ein Herz für Familien und ganz speziell für Kinder hat der „Chemnitzer Frühling. Dieser findet vom 13. bis 15. März in der Messe Chemnitz statt.

Am ersten Messetag sind die Mädchen und Jungen aus den Kindertagesstätten in Chemnitz und Umgebung zu einem kostenlosen Besuch der Messe eingeladen. Dafür sind noch Plätze frei und bis zum 2. März werden Anmeldungen entgegen genommen. Ein ganz besonderer Spielplatz wartet zwischen Messehalle 1 und Messehalle 2 auf die kleinen Besucher. Der Holzhof Mittweida bringt einen acht Meter langen, ausgehölten Stamm einer Linde mit, durch dessen Inneres die Kinder mit Hilfe eines Seils klettern können. Es gibt viele Stände, einer davon ist der des Natur- und Umweltbildungsvereins Grüne Schule Jena. Interessierte Messebesucher können sich dort Samenbomben mit den Samen bienenfreundlicher Pflanzen selbst herstellen. Auch können die Kinder aus Holzscheiben Schmuck oder Anhänger für den Osterstrauch gestalten.

In Halle 2 und dem Außengelände geht es tierisch zu! Der lebendige Bauernhof erlebt eine Neuauflage. Neben Rassekaninchen und Rassegeflügel werden den Besuchern einige bedrohte Haustierrassen wie das Coburger Fuchsschaf oder die aus Neuseeland kommenden Schweinerasse Kunekune gezeigt. Das C3-Organisationsteam hat sich einen Parcours unter dem Motto „Stallgewusel – Sei das beste Pferd im Stall“ ausgedacht. Dabei müssen die Teilnehmer, alleine oder in Gruppen, Hindernisse und Rätsel meistern. Auf die besten warten sogar attraktive Preise. Vorführungen zu Gartentechnik und -geräten runden das Angebot ab.