Chemnitzer gehen auf die Straße

Viele Chemnitzer haben am Montagabend wieder ihrem Ärger über Hartz IV Luft gemacht.

Mehr als 3000 Betroffene demonstrierten am Karl-Marx-Kopf gegen die neuen Regelungen für Arbeitslose. Die Bundesregierung soll mit den Protesten um gestimmt werden. Diese hält bisher an Hartz IV fest, kleinere Schönheitsreparaturen sollen aber die Betroffenen vom künftigen Arbeistlosengeld 2 milde stimmen. Doch ob sie damit die Proteste auch in Chemnitz beenden können, bliebt weiterhin fraglich. Einen ausführlichen Bericht sehen Sie heute ab 18 Uhr stündlich in der Drehscheibe Chemnitz bei SACHSEN FERNSEHEN.