Chemnitzer Girls’Day steht bevor

Der Girls’Day informiert am Donnerstag in Chemnitz wieder Mädchen über Berufe in Technik und Handwerk.

Bereits am Montag gaben Veranstalter und Unternehmen einen Einblick in das geplante Programm. Insgesamt 13 Firmen und Institutionen unserer Stadt beteiligen sich in diesem Jahr wieder am Girls’Day-darunter die Bildungswerkstatt, die TU, NILES SIMMONS, die Agentur für Arbeit und viele mehr.

Sie alle geben Einblicke in verschiedene Berufe der Metall-und Elektrobranche, des Handwerks und der Informationstechnik.

Interview: Bettina Bezold – Gleichstellungsbeauftragte Stadt Chemnitz

So soll die Veranstaltung auch in diesem Jahr bei den Schülerinnen die Neugier auf zukunftsträchtige Berufe wecken, die bisher überwiegend von Jungs besetzt sind. Die Mädchen können dabei nicht nur mit Vertretern der verschiedenen Berufszweige direkt im Unternehmen ins Gespräch kommen, sondern sich vor allem auch praktisch ausprobieren.

Interview: Bettina Bezold – Gleichstellungsbeauftragte Stadt Chemnitz

Organisiert wird der Girls Day in unserer Stadt auch in diesem Jahr von der Gleichstellungs-und Frauenförderungsstelle der Stadt Chemnitz.

Angesprochen sind an diesem Tag, der bundesweit durchgeführt wird, Mädchen der Klassenstufen 5 bis 9.