Chemnitzer Großprojekt nimmt Gestalt an

Der neue Anbau am Bettenhaus des Klinikums Chemnitz nimmt langsam Gestalt an.

Im Moment werden an dem 46 Meter hohen Gebäude die Verstrebungen für die Glasfassade angebracht. Ein erster Teil davon ist bereits montiert. Auch die Innenarbeiten gehen zügig voran.

Der 13-Geschosser soll künftig nicht nur moderne Patientenzimmer beherbergen, sondern auch eine Bibliothek und ein Restaurant für Besucher, Patienten und Mitarbeiter. Nach seiner Fertigstellung im kommenden Jahr wird das Bettenhaus das höchste Gebäude von Chemnitz sein.

In das Großprojekt werden rund 17 Millionen Euro investiert. Parallel dazu wird auch das alte Bettenhaus saniert und ein neuer Hubschrauberlandeplatz errichtet.

Sie wollen bei interessanten Themen mitreden? Dann aber los…