Chemnitzer haben das meiste Geld im Osten – Dresden auf Rang 41

In Ostdeutschland haben die Chemnitzer das höchste verfügbare Nettoeinkommen. Den Chemnitzern stehen pro Jahr durchschnittlich 16.000 Euro zum Ausgeben oder Sparen zur Verfügung. In Dresden sind es 400 Euro weniger. +++

Das ergab die Umfrage der Männerzeitschrift „Men´s Health“ unter Berufung auf Daten der statistischen Landesämter.

Leipzig mit 14.600 Euro landet auf Platz 45. Mit 23.400 Euro steht das meiste Geld bundesweit den Hamburgern zur Verfügung.

Quelle: www.sachsen-fernsehen.de

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar