Chemnitzer Haushalt genehmigt

Chemnitz hat als erste der drei sächsischen Großstädte einen genehmigten Haushalt für das Jahr 2007.

Das Regierungspräsidium hat den ausgeglichenen Haushaltsplan unserer Stadt in Höhe von etwa 637 Millionen Euro bestätigt. Außerdem wurden Kredite in Höhe von knapp 17 Millionen Euro genehmigt.

Durch die Haushaltsgenehmigung können jetzt die Ausschreibungen für wichtige Investitionsvorhaben beginnen. Dies betrifft zum Beispiel die Sanierung des Humboldt- und Rottluff-Gymnasiums sowie den Baubeginn der Dreifeld-Sporthalle für das Schulzentrum Sport. Auch im Grundschul- und Kindertagesstätten-Bereich sind Investitionen geplant.

Aber auch Straßenbauvorhaben wie der Knotenpunkt Südverbund/Neefestraße, der Autobahnanschluss Kalkstraße und die Falkestraße werden realisiert.

Fuß vom Gas: Hier wird geblitzt!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar