Chemnitzer helfen in Not

Chemnitz – In nur einer Nacht verlor Familie Mühlpfort bei einem Brand nicht nur ihr Dach über dem Kopf, sondern auch ihren gesamten Besitz.

Neben der kompletten Einrichtung verbrannten in der Nacht zum 6. August auch persönliche Dokumente und Erinnerungsstücke wie Fotos oder Spielsachen. Das Schicksal von Mike Mühlpfort, seiner Lebensgefährtin Xenia Jahnke und ihrem 3-Jährigen Sohn Matteo hat in den vergangenen Wochen viele Chemnitzer zutiefst bewegt.

Um ihnen in dieser schweren Zeit zu helfen, hat das DRK Chemnitz kurzerhand ein Spendenkonto eingerichtet. Innerhalb kürzester Zeit sind so über 14.000 Euro zusammen gekommen, die der Familie am Freitag überreicht wurden.

Wie genau es zu dem Brand am 6. August kam, ist immer noch nicht geklärt. Eventuell könnte ein technischer Defekt dafür verantwortlich sein. Damals hatten Nachbarn gegen 4 Uhr morgens die Flammen bemerkt und die Familie mit lauten Schreien aus dem Schlaf geweckt. Daraufhin retteten sich die drei ins Freie.

Auch knapp einen Monat nach der Brandnacht ist es für Mike und Xenia schwer, das Erlebte in Worte zu fassen.

Für den entstandenen Schaden am Nachbarhaus kommt zumindest die Haftpflichtversicherung der Familie auf. Eine Versicherung, die für die Brandschäden am eigenen Haus aufkommt, hat die Familie aber nicht. Mike Mühlpfort und seine Lebensgefährtin Xenia Jahnke benötigen daher auch künftig Unterstützung. Denn aus eigener Kraft ist der Wiederaufbau des Hauses für die Familie kaum zu stemmen. Das Deutsche Rote Kreuz Chemnitz hat bereits seine Hilfe zugesagt und will als Vermittler zwischen Helfern und den Geschädigten eintreten.

Damit das Haus nicht noch mehr Schaden nimmt, muss dieses trockengelegt werden. Dafür wird dringend ein neues Dach benötigt. Die immensen Herausforderungen gehen nicht spurlos an Mike Mühlpfort vorbei. Ihn beschäftigt vor allem die Angst, dass er es nicht schafft.

Wenn Sie die Familie unterstützen möchten, dann wenden Sie sich an das DRK Chemnitz. Weitere Informationen erhalten Sie beim DRK Kreisverband Chemnitz e. V. unter 0371-700 800 oder unter www.drkchemnitz.de.