Chemnitzer Hochhaus wird abgerissen

Das Chemnitzer Plattenbau-Hochhaus an der Annaberger Straße wird schon bald der Vergangenheit angehören.

Laut GGG laufen zur Zeit die Entkernungsarbeiten in dem Gebäude – ab Mitte November soll dann mit dem Abriss begonnen werden. Der 15-Geschosser beherbergte knapp 200 Wohnungen. Bereits Ende der Neunziger Jahre suchte die GGG nach einem neuen Investor für das Gebäude an der Ecke Annenstraße. Als der jedoch ausblieb, erfolgte der gezielte Leerzug. Voraussichtlich wird der Abriss des Gebäudes bis Anfang Februar dauern. Danach könnte die freie Fläche für Parkplätze genutzt werden. Die Kosten für den Abriss des Hauses belaufen sich auf etwa 300.000 Euro.

Mehr Nachrichten aus Chemnitz lesen Sie hier…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar