Chemnitzer Industriemuseum wieder geöffnet

Am Samstag war es endlich soweit. Nach knapp einjähriger Schließzeit wurde die neue Dauerausstellung im Industriemuseum Chemnitz eröffnet.

Die ersten Besucher der Ausstellung, Lisa und Helmut Buchamnn, wurden dabei persönlich vom stellvertretendem Direktor empfangen.

Interview: Annett Polig, Pressesprecherin Industriemuseum

Für die Neugestaltung wurde nicht nur ein neues Ausstellungskonzept entwickelt, auch die Hälfte der Exponate wurde ausgetauscht.

Die sächsische Industriekultur und -geschichte zeigt sich nach dem Umbau in einem völlig neuen Gewand.

So stehen sich Vergangenheit und Zukunft im Museum gegenüber.

Besucherin Lisa Buchmann war von dieser Anordnung besonders angetan.

Interview: Lisa und Helmut Buchmann, Besucher

Auch für die jüngeren Museumsbesucher gab es am Eröffnungswochenende einiges zu entdecken.

So forderte ein ganz besonderes Mitmachangebot die Kreativität der Kinder.

Dabei galt es ein Holzfahrzeug aus Einzelteilen wieder zusammen zu setzten.

Interview: Annett Polig, Pressesprecherin Industriemuseum

Rund 2.000 Besucher haben sich am Wochenende die neue Dauerausstellung angesehen.

Für die Neugestaltung des Industriemuseums wurden insgesamt 2 Millionen Euro vom Freistaat zur Verfügung gestellt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar