Chemnitzer Jugendclub wehrt sich gegen Schließung

Der Jugendclub „Fokus“ im Stadtteil Chemnitz-Glösa hat am Freitagnachmittag mit einem Aktionstag auf seine drohende Schließung aufmerksam gemacht.

Mit einem bunten Programm hat die Chemnitzer Arbeiterwohlfahrt als Trägerverein Eltern und Kinder, sowie AWO- Vertreter und Jugendräte eingeladen.

Angesichts der drohenden Kürzungen von Zuschüssen durch die Stadt, steht der Jugendclub im Nordosten Chemnitz‘ vor dem Aus.

Eine kürzlich gestartete Unterschriftenaktion soll den Jugendclub vor seiner Schließung bewahren.

Insgesamt sind bereits rund 1.000 Unterschriften zusammengekommen.

Interview: Daniela Kirsch – Leiterin

Am Dienstag wird im Jugendhilfeausschuss über die mögliche Schließung des Jugendclubs „Fokus“ abgestimmt.

Dann entscheidet sich auch das Schicksal weiterer bedrohter Chemnitzer Jugendclubs in Einsiedel, Euba und Altendorf.