Chemnitzer Kinder- und Jugendmedizin bekommt Auszeichnung

Chemnitz- Grund zur Freude hat das Klinikum für Kinder und Jugendmedizin in Chemnitz. Dieses wurde zum neunten Mal für die patientenspezifische Behandlung, eine zuverlässige Diagnose, sowie eine hohe Anzahl der Behandlungen mit dem Siegel “Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG”  der Deutschen Diabetes Gesellschaft ausgezeichnet.

Aufgrund der Komplexität der Erkrankung, benötigt jeder Patient eine individuell auf ihn abgestimmte Behandlung. Dazu gehört auch die Schulung der Patienten „[…]wie sie den Alltag mit ihrer chronischen Erkrankung am besten meistern[…]“, so DDG-Präsidentin Prof. Dr. Keller. Ein Beispiel ist das richtige Spritzen des Insulins, denn bei falschem Blutzuckerspiegel werden kleine und große Gefäße im Körper geschädigt. Durch die ausgezeichneten Qualitätsstandards bei der Behandlung können Folgeerkrankungen bei den Betroffenen minimiert werden. Somit erhöht sich die Chance eine Niereninsuffizienz oder eine Erblindung zu verhindern. Mit mehr als sechs Millionen betroffenen Menschen in Deutschland, ist Diabetes die Volkskrankheit Nr. 1. Umso wichtiger ist es, umfassende Fachkenntnisse zu dieser Erkrankung vorweisen zu können. Die Klinik für Kinder und Jugendmedizin in Chemnitz ist damit ein kompetenter Anlaufpunkt für junge Menschen mit Diabetes.