Chemnitzer Kleingartenverein unter Deutschlands Besten

Chemnitz- Der Kleingartenverein „Sonnige Höhe“ hat sich mit seiner Anlage für einen Bundeswettbewerb qualifiziert. Am Dienstag wurde das Gelände im Chemnitzer Stadtteil Gablenz von einer Jury begutachtet.

Alle vier Jahre kommt es zur bundesweiten Meisterschaft der Kleingärtner. Organisiert wird der Wettbewerb von der Bundesregierung und dem Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG). Bei der Bewertung kommt es dabei auf verschiedene Kriterien an. Der Chemnitzer Verein ist dabei einer von 20 Finalisten. Neben dem Bienenschaukasten und den einzelnen Parzellen präsentierten die Kleingärtner in der 120-Minütigen Vorstzellung ihre moderne Promenade, die direkt zum Vereinsheim im Zentrum der Anlage führt. Auch die Zusammenarbeit mit dem ansässigen Schnitzverein ist ein Grund für die positive Außendarstellung der Grünfläche im Herzen des Wohngebietes. Bis zum 1. Dezember hat die Jury nun Zeit, den Sieger zu ermitteln.

Ein Preisgeld ist den Mitgliedern der „Sonnigen Höhe“ bereits sicher – wie hoch es ausfällt hängt nun davon ab, wie die Kleingartenanlage bewertet wird.