Chemnitzer Kulturdenkmal steht zum Verkauf

Die Stadt Chemnitz will das „Alte Industriemuseum“ an der Annaberger Straße veräußern.

1875 wurde hier eine Gießerei gegründet, zu DDR – Zeiten war der Standort als Lehrgießerei genutzt worden.

Die Anfang der 90er Jahre teilsanierten Gebäude wurden bis 2002 als Industriemuseum betrieben.

Heute ist das Flurstück mit mehreren Gebäuden bebaut, die teilweise leer stehen und sanierungsbedürftig sind. Knapp 700 qm sind derzeit vermietet.

Der Mindestkaufpreis für die Immobilie ist auf 200.000 Euro festgesetzt. Interessenten können ihr Angebot in den nächsten zwei Wochen beim Chemnitzer Liegenschaftsamt abgeben.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung