Chemnitzer Kunst- und Kulturfestival „Begehungen“ mit positiver Bilanz

Die 9. Auflage der „Begehungen“ im Chemnitzer Forum hat trotz hochsommerlicher Temperaturen viele Kunst- und Kulturinteressierte angelockt.

Bis zum Abschluss am Sonntag wurden rund 2.500 Besucher gezählt. 36 internationale Künstler und Künstlerinnen haben in dem ehemaligen Veranstaltungszentrum ihre Werke präsentiert.

Die ausgestellten Arbeiten reichen von Malerei und Fotographie, über Video-, Raum- und Klanginstallationen, bis zur Performancekunst.

Gleichzeitig gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Theater, Kino, Musik und Gesprächsrunden.

Der Publikumspreis der „Begehungen“ ging in diesem Jahr an den in Südkorea geborenen Künstler Wonbin Yang, der unter anderem einen insektenartigen Roboter aus Zeitungspapier ausstellte.

Über den Jurypreis konnte sich Helmi Kynast freuen. Die sächsische Künstlerin erhält nun eine Einzelausstellung in der „Galerie Weltecho“ im Frühjahr des kommenden Jahres.

Das Kunst- und Kulturfestival könnte die letzte Veranstaltung im Forum gewesen sein.

Beim Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) ist der Abriss offenbar beschlossene Sache.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar