Chemnitzer Kunst vereint

Chemnitz- Chemnitzer Kunst vereint. Das kann derzeit in der Chemnitzer Stadthalle betrachtet werden.

Am Wochenende hatte die Vernissage Cunsthalle, im Rahmen des Cultursommers, ihre Eröffnung. Gezeigt werden erstmals Kunstwerke von neun Galerien und Vereinen in Chemnitz. Eine Besonderheit für die Kuratorin Elenor Reinartz. Zu ihren Aufgaben gehörte unter anderem die Auswahl der Ausstellungsstücke und deren Platzierung in der Cunsthalle. Zu sehen ist eine wahre Vielfalt, von Statuen und Plastiken bis hin zu traditionellen Gemälden. Es wurde aber auch auf moderne Techniken zurückgegriffen. So können unter anderem Videoinstallationen betrachtet werden. Künstlerin Dagmar Zemke hat sich der Drucktechnik bedient. Mithilfe eines Kollegen ist das Kunstwerk „Apokalypse und Engel“ entstanden. Für sie ist die Vernissage nach langer Zeit wieder eine schöne Gelegenheit ihre Kunst der Welt zu zeigen. Sie hofft auch, dass so mehr Menschen mit Kunst in Berührung kommen. Während Dagmar Zemkes Gemälde mit zu den Größten gehört, gibt es auch handgroße Kunstwerke. Man sieht, die Kunstwerke könnten nicht unterschiedlicher sein. Eine Gemeinsamkeit haben allerdings alle. Sie stammen von Künstlerinnen und Künstlern aus Chemnitz. Neben altbekannten Gesichtern gibt es auch ganz neue Player in der Chemnitzer Kunstwelt. So auch das Kombinat Lump, welches durch ungewöhnliche Portraits hervorsticht.

Am Samstag war die Stadthalle gut besucht. Die zahlreichen ausgestellten Kunstwerke haben zu lebhaften Diskussionen geführt. Eine Cultursommer-Ausstellung, die jeder besuchen kann. Ein guter Anfang für Chemnitz in Hinblick auf den Titel als Kulturhauptstadt 2025. Doch bis es mit der Kulturhauptstadt soweit ist, dauert es noch. Es lohnt sich erst mal, die Ausstellung zu besuchen. Ob solch eine Vernissage noch einmal stattfinden wird, ist ungewiss. Nach dem vielversprechenden Start können die Kunstwerke vorerst noch diese Woche genossen werden. Bis diesen Sonntag sind die Türen der Stadthalle noch geöffnet. Unter der Woche von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr und am Wochenende von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Erleben Sie doch selber, welche vielfältige Kunst in Chemnitz entsteht.