Chemnitzer Meisterschaft verbindet Nationen

Schüler aus Chemnitz haben sich am Freitagnachmittag zur sogenannten „Kleinen Kontinentalmeisterschaft“ getroffen.

Insgesamt fünf Kindermannschaften aus zwei Schulen traten für dieses Fußballtunier gegeneinander an. Der Wettkampf stand im Zeichen von Völkerverständigung und Integration, da sich die Fußballteams aus deutschen und ausländischen Kindern zusammensetzen.
Jede Mannschaft vertrat einen der fünf Kontinente mit den entsprechenden Nationalfarben, die den Farben der olympischen Ringe entsprechen. Vor allem Spaß am Sport und das Miteinander standen im Vordergrund des Turniers, dass unter dem Motto „Jeder gegen jeden“ über den Rasen ging. Träger des Projektes sind der Förderverein für Jugend, Sport und Soziales sowie die CVAG.