Chemnitzer Modenächte zeigen Trends auf

Chemnitz – Die Chemnitzer Modenächte haben am Wochenende zig tausende Besucher in die Innenstadt gelockt. Am Freitag und Samstag gab es auf den Bühnen auf dem Neumarkt, Rosenhof und den Rathauspassagen mehr als sechzig Modenschauen zu erleben.

Zu den Promis gehörte die Schauspielerin Sila Sahin, bekannt aus „Gute Zeiten-Schlechte Zeiten“ und „Let’s Dance“. Sie ließ sich von niemand Geringerem stylen als Boris Entrup – exklusiver Make-up Artist von „Maybelline New York“. Boris Entrup, der als Beauty-Experte bei „Germanys Next Topmodel“ tätig war, verriet einige seiner Styling-Geheimnisse und ließ dann auch einige Chemnitzerinnen zur Make-up-Beratung Platz nehmen.

Neben den großen drei Bühnen hatte auch der BLOB Revival Fashion Store als Einzelhändler einen Laufsteg vor dem Geschäft aufgebaut. Hier gab es die Trends für die kommenden Monate zu sehen. Zu den Modenächten waren die teilnehmenden Geschäfte jeweils bis 22 Uhr geöffnet, was von den Chemnitzern gut angenommen wurde. Ebenso zufrieden konnten die Veranstalter sein, denn trotz der eher kühlen Temperaturen am Wochenende war die Resonanz wieder groß.

Passend zur eleganten Mode gab es am Samstagabend auch elektrisierende Musik aus Italien von Armando Quattrone und seiner Band. Zum Abschluss des Fashion-Wochenendes stellte die Weltmarke aus Chemnitz – bruno banani – ihre neue Kollektion vor. Dabei ging es sportlich zu. Die „Chemnitzer Modenächte“ haben sich auch 2017 wieder als absoluter Hingucker erwiesen und werden sicher auch im kommenden Jahr für Begeisterung bei allen modebewussten Chemnitzern sorgen.