Chemnitzer Museumsnacht findet 2022 wieder statt

Chemnitz- Nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause soll die Chemnitzer Museumsnacht dieses Jahr wieder stattfinden. Unter dem Motto „The
Unseen – das Ungesehene“ sollen Bestände, Arbeitsweisen und Informationen, die weniger im Fokus stehen, gezeigt werden. Das Thema orientiert sich an der Kulturhauptstadtbewerbung und zeigt ungesehenes Museumsgut. Ziel soll sein, den Besucher zu überraschen und die Vielfalt der Museumslandschaft in Chemnitz und der Kulturregion zu präsentieren. An der Museumsnacht beteiligen sich die Chemnitzer Museen und Sammlungen sowie Partner aus Mittelsachsen. In Abhängigkeit von den dann geltenden Coronaregeln sollen außerdem ein Programmheft sowie eine Webversion zur Verfügung gestellt werden.