Chemnitzer Niners sichern Klassenerhalt

Die Chemnitzer Basketballer konnten am Mittwochmorgen den Verbleib in deutschlands zweithöchster Spielklasse feiern.

Das Kuriose daran: die Niners mussten dafür nicht einen Korb erzielen..

Nach dem Spiel gegen die finke baskets in Paderborn am 13. März legte Chemnitz einen Antrag auf Nichtwertung ein.

Grund dafür war eine 30 minütige Spielverzögerung zu Beginn der Partie, da die Anzeigetafel nicht funktionierte.

Laut Regelwerk darf aber max. 15 Minuten später angepfiffen werden, bis dahin muss eine mechanische Ersatzanlage verfügbar sein.

Daher wird das Spiel nachträglich für Chemnitz gewertet und rettet so das Team vor dem Abstieg aus der Pro-A.

100% sicher können sich die Niners allerdings noch nicht sein, denn gegen diese Entscheidung kann Paderborn innerhalb von drei Tagen Berufung eingelegen.