Chemnitzer OB-Kandidaten müssen Farbe bekennen

Am Donnerstagabend kamen fünf Oberbürgermeisterkandidaten in die Galerie Kieselstein im Stadtteil Kaßberg zu einer Podiumsdiskussion zusammen.

Im Mittelpunkt standen diesmal Wirtschaftsfragen.

Dabei sollten die Kandidaten ihre Vision für die weitere wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Chemnitz erläutern.

Im Anschluss stellten sie sich den Fragen des Publikums.

Dieses nahm die Ausführungen der Politiker mit gemischten Gefühlen auf.

Interview: Stimmen der Besucher

Eine weitere Gelegenheit den OB-Kandidaten auf den Zahn zu fühlen, gibt es am kommenden Dienstag.

Dann findet ab 18:30 Uhr im Haus des Vereins Kraftwerk an der Kaßbergstraße die nächste Podiumsdiskussion statt.