Chemnitzer Rathäuser sollen trockengelegt werden

Darüber wird am Mittwoch der Chemnitzer Stadtrat entscheiden.

Nach Plänen des Bauamtes sollen sowohl am Alten als auch am Neuen Rathaus am Markt ab 2013 Trockenlegungen durchgeführt werden.

Aufgrund von erheblichen Feuchtigkeitsschäden am Sockel der Gebäude soll eine Sanierung in mehreren Schritten erfolgen. Erst im vergangenen Jahr wurde die Fassade des Neuen Rathauses erneuert.

Die Trockenlegungen der Kelleraußenwände sollen verteilt auf drei Jahre rund 1,2 Millionen Euro kosten.

Bis 2015 sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein. Danach soll auch die komplette Fassade des Alten Rathauses saniert werden.