Chemnitzer Ring kommt nicht nach China

Die Chemnitzer Oper wird nicht mit der Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ in China gastieren.

Wie die Theater Chemnitz heute mitteilten, musste die geplante Gastspielreise im Oktober 2005 zum Beijing Music Festival abgesagt werden. Als Grund wurden fehlende finanzielle Mittel genannt. Es sei trotz vielfältiger Bemühungen nicht gelungen, den von deutscher Seite zu tragenden Kostenanteil durch Sonderzuwendungen und Sponsorenzusagen abzudecken. Nachteilig für die Bewerbung war außerdem, dass China neben Chemnitz auch die Oper Nürnberg mit ihrer Inszenierung des „Ringes“ eingeladen hatte und das ohne Wissen des jeweils anderen. Diese Konkurrenzsituation hat sich bei der Beantragung von Fördermitteln und bei der Sponsorensuche äußerst negativ ausgewirkt. Nach Aussage des Theaters sei es auch Tatsache, dass sich weder die Stadt Chemnitz noch Freistaat und Bund über Sympathiebekundungen hinaus hinter das Projekt gestellt hätten. Nach ersten Informationen wird Nürnberg nun den Zuschlag erhalten.