Chemnitzer Saxonia-Brunnen wieder komplett

Der Saxoniabrunnen auf dem Chemnitzer Johannisplatz ist wieder komplett.

Am Samstag wurde die Bronzestatue im Beisein von vielen Schaulustigen feierlich enthüllt.

Die 2,70 Meter hohe Saxoniafigur wurde nur anhand von alten Fotographien von zwei polnischen Künstlern neu geschaffen. Das Original wurde während des 2. Weltkriegs eingeschmolzen.

Nachdem im März bereits die zwei Figuren Spinnerin und Schmied zurückkehrten,
konnte der Verein zum Wiederaufbau des historischen Brunnens nun mit Hilfe vieler Spender endlich sein Werk vollenden.

Ursprünglich hatte der Saxonia-Brunnen seit 1893 am Rossmarkt gesprudelt.

Der Investor Claus Kellnberger, selbst einer der wichtigsten Geldgeber für das Projekt, hatte sich für einen Wiederaufbau am Johannisplatz stark gemacht.

Die Saxonia gilt als Schutzpatronin der Sachsen, Spinnerin und Schmied stehen für die wichtigsten Industriezweige der Chemnitzer Geschichte – Maschinenbau und Textilindustrie.