Chemnitzer Schüler bauen Roboter

An der TU Chemnitz sind am Montag die Ergebnisse der RoboSchool präsentiert worden.

Dabei haben 22 Schülerinnen und Schüler rund eine Woche lang gemeinsam kleine Roboter gebaut und programmiert.

Die Hälfte der Teilnehmer, die zum Abschluss der RoboSchool ein Zertifikat bekamen, stammt aus der Türkei. Dafür kooperierte die TU Chemnitz mit dem Goethe-Institut in Ankara. Die weiteren elf Schüler stammen vom Carl-Zeiss-Gymnasium Jena.

Alle Teilnehmer wurden beim Bauen ihrer ersten eigenen Roboter von Mitarbeitern und Studierenden der TU Chemnitz unterstützt.

Interview: Marcus Jänecke – Fakultät Informatik der TU Chemnitz

Die internationale Ausrichtung der Chemnitzer RoboSchool soll beibehalten werden. Zur nächsten Veranstaltung im September werden Schülerinnen und Schüler aus Tschechien teilnehmen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar