Chemnitzer Schulmodell im neuen Domizil angekommen

Der Umzug des Chemnitzer Schulmodells in sein neues Gebäude an der Stollberger Straße ist nahezu abgeschlossen.

Seit Anfang des Jahres konnten Schüler und Lehrer nach und nach ihr neues Domizil in Beschlag nehmen. Am Freitag wird der Einzug dann offiziell gefeiert. 

Am Dienstag bereits führten Schülerinnen und Schüler die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig durch ihr neues Schulgebäude.

Interview: Jens Berger – Schulleiter Chemnitzer Schulmodell

Vorher waren die Schüler auf zwei Objekte an der Philipp und der Charlottenstraße verteilt. Mit dem neuen Haus fallen nun viele zeitraubende Fahrten mit dem Schulbus weg.

Für den Umbau der ehemaligen Sprachheilschule zum neuen Standort des Chemnitzer Schulmodells hat die Stadt Chemnitz rund 6,4 Millionen Euro investiert.

Herausgekommen ist ein modernes Schulhaus mit viel Platz für innovative Lernkonzepte.

Interview: Jens Berger – Schulleiter Chemnitzer Schulmodell

Dabei sind beispielsweise die Türen transparent und offen gestaltet.

Die Klassenräume können auch je nach Bedarf flexibel umgestaltet werden.
Auf viele Bedürfnisse der etwas mehr als 400 Schülerinnen und Schüler wurde bei der Konzeption Rücksicht genommen.

Interview: Jens Berger – Schulleiter Chemnitzer Schulmodell

Das Chemnitzer Schulmodell unterrichtet zweizügig von den Klassen 1 bis 10. Nach wie vor gibt es rund dreimal mehr Bewerber als zu besetzende Schulplätze.