Chemnitzer Schulmodell teurer als geplant

Die Sanierung des neuen Domizils für das Chemnitzer Schulmodell an der Stollberger Straße wird rund 1,4 Millionen Euro teurer als geplant.

Den Beschluss dazu hat der Stadtrat bei der Haushaltsdebatte am Mittwoch gefasst. Grund für den Mehrbedarf sind Fehlplanungen.

Ursprünglich sollte das Chemnitzer Schulmodell in die neu entstehenden Gebäude der Körperbehindertenschule an der Heinrich-Schütz-Straße mit einziehen. Dafür hätte die Stadt allerdings keine Fördermittel erhalten.

Deshalb wurde mit der ehemaligen Sprachheilschule an der Stollberger Straße 25 ein neuer Standort gefunden. Während der Sanierung ist jetzt der erhöhte finanzielle Aufwand festgestellt worden.

Interview: Berthold Brehm – (CDU) Finanzbürgermeister

Das neue Gebäude des Chemnitzer Schulmodells soll im Dezember dieses Jahres fertig gestellt sein.

Künftig sollen rund 500 Schülerinnen und Schüler in etwa 20 Klassen hier unterrichtet werden.