Chemnitzer Schwimmclub „startet in den Frühling“

Chemnitz – In der Schwimmhalle am Südring haben am Wochenende junge Schwimmtalente ihre Kräfte gemessen, dabei waren mehr als 200 Sportlerinnen und Sportler aus 12 Vereinen der Region zum diesjährigen „Start in den Frühling“-Wettkampf am Start.

Mit insgesamt 925 Starts und einer eher kleinen 25m-Halle stießen die Platzverhältnisse dabei jedoch stark an Ihre Grenzen, sodass Eltern gebeten wurden, die Halle zu verlassen. Dennoch hat es das Team des SC Chemnitz mit zahlreichen Helfern und dem Hallenpersonal geschafft, einen spannenden und fairen Wettbewerb zu bieten.

Kinder der Jahrgänge 2004 bis 2009 schwammen in verschieden Disziplinen um Ihre Bestzeiten, dabei hatte der mit 81 Schwimmerinnen und Schwimmern am stärksten vertretene Chemnitzer Schwimmclub mit sehr starker Konkurrenz aus anderen Schwimmvereinen zu kämpfen. Trotz leuchtender Kinderaugen urteilte das Kampfgericht sehr streng und vergab im Laufe des Tages auch viele Disqualifikationen. Insgesamt hatten die Mädchen an diesem Tag die besseren Leistungen erbracht.

Derzeit erfüllen schon jetzt 15 Sportler die neuen Kadernormen des Sächsischen Schwimm-Verbandes für das kommende Schuljahr, was laut den Organisatoren für diesen frühen Zeitpunkt schon ein sehr guter Zwischenstand ist. Der traditionelle Frühjahrs-Wettkampf ist ein Bestandteil des Kinderpokals des Sächsischen Schwimmverbandes.