Chemnitzer Stadtrat beschließt mobile Klassenräume für Grundschule Altendorf

In seiner Sitzung am Mittwoch hat der Chemnitzer Stadtrat beschlossen, für die Grundschule Altendorf mobile Klassenräume in Form von Containern zu erwerben.

Durch den Beschluss des Teilschulnetzplans der Oberschulen und der Entscheidung des Stadtrates zur Beibehaltung der Grundschule Altendorf ist ein Fehlbedarf an Klassenräumen am Schulstandort Ernst-Heilmann-Straße 11 entstanden. Um den Schulbetrieb sicherzustellen, ist eine kurzfristige Maßnahme notwendig. Dafür werden mobile Klassenräume in Form von Containern aufgestellt. Diese mobilen Klassenräume sind für mindestens drei Jahre notwendig. In dieser Zeit wird eine langfristige Alternative erarbeitet.

Wirtschaftlich gesehen ist der Kauf solcher Container auf diesen Zeitraum gerechnet billiger, als wenn die Container gemietet werden. Die Kosten der Gesamtmaßnahme aus erforderlichen Gründungs- und Erschließungsarbeiten sowie den Kauf der Container liegen bei ca. 890.000 Euro. Somit verbleiben die mobilen Klassenzimmer auch nach der dreijährigen Nutzung bei der Stadt Chemnitz und können an anderen Orten weiter genutzt werden. Sie sind abbaubar und haben eine Lebensdauer von zwölf Jahren.

Im Dezember soll der Baubeschluss dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt werden.