Chemnitzer Stefan-Heym-Platz eingeweiht

Am Mittwochnachmittag hat der Platz vor dem ehemaligen Kaufhaus Schocken den Namen Stefan-Heym-Platz erhalten.

Die Namensweihe fand pünktlich zum 100. Geburtstag des weltbekannten Schriftstellers und Ehrenbürgers der Stadt Chemnitz statt. Bei dem Festakt war auch seine Witwe Inge Heym anwesend.

Sie erinnerte an die kritische Haltung, die ihr 2001 verstorbener Mann dem DDR-Regime, aber auch dem übermäßigen Personenkult entgegen gebracht hat.

Interview: Inge Heym

An der Einweihung des Platzes nahm auch der Schriftsteller Christoph Hein teil. Er erhält am Mittwochabend den mit 40.000 Euro dotierten Stefan-Heym-Preis der Stadt Chemnitz.

Interview: Christoph Hein – Preisträger des Stefan-Heym-Preises 2013

Die Festwoche anlässlich des 100. Geburtstages des großen Sohnes der Stadt Chemnitz wird an den kommenden beiden Tagen fortgeführt.

Zur Internationalen Stefan-Heym-Konferenz werden Wissenschaftler aus ganz Europa teilnehmen.