Chemnitzer Tierpark: Känguru-Jungtiere verlassen den Beutel

Der Ende des vergangenen Jahres bei den Bennett-Kängurus geborene Nachwuchs ist jetzt schon mächtig gewachsen und häufig außerhalb des mütterlichen Beutels anzutreffen.

Trotzdem bleibt dieser noch für einige Zeit eine sichere Zufluchtsstätte für die Jungen. Obwohl die Känguru-Jungtiere inzwischen auch zusammen mit den Erwachsenen Tieren fressen, verschmähen sie die im Beutel befindliche Milchbar noch nicht.

Manchmal ist übrigens auch zu beobachten, dass zwei Jungtiere gemeinsam einen Beutel nutzen, was die jeweiligen Mütter auch tolerieren.