Chemnitzer Uni bringt Schülern Informatik näher

Anlässlich der jetzt gestarteten Winterferien veranstaltet die TU Chemnitz für interessierte Schüler einen Informatik-Schnupperkurs.

Der Kurs soll den 16- bis 17-Jährigen einen tieferen Einblick liefern und sie für das Programmieren von Computern begeistern.

Interview: Prof. Dr. Wolfram Hardt, Professor für Technische Informatik

Beim Schnupperkurs wird den teilnehmenden Schülern eine komplexe Aufgabe gestellt.

Innerhalb von drei Tagen versuchen sie unter Anleitung von Mitarbeitern und Studenten der TU einen Roboter in ein kleines Auto steigen und losfahren zu lassen.

Die TU Chemnitz wird den „Schnupperkurs Informatik“ auch in Zukunft weiter anbieten.

Der Kurs soll vor allem Schüler der Sekundarstufe II ansprechen.

Jüngere Teilnehmer sind allerdings auch willkommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar