Chemnitzer Verwaltung soll weiter auf Strom abfahren

Chemnitz – Die Stadtverwaltung der Stadt Chemnitz will die Nutzung der Elektromobilität weiter ausbauen.

Im November des vergangenen Jahres wurde ein Elektro-BMW i3 als erstes E-Mobil in den Fuhrpark aufgenommen. Nun sollen zwei weitere Elektrofahrzeuge angeschafft werden. Bis zum Jahresende sollen die neuen Elektrofahrzeuge geliefert werden.

Auch zukünftig setzt die Stadtverwaltung vermehrt auf E-Mobilität. So sollen auch im neuen technischen Rathaus Ladestationen in der Tiefgarage vorbereitet werden.

Insbesondere für Kurzstrecken innerhalb der Stadt sind die neuen E-Mobile vorgesehen. Auch andere Mobilitätswege, wie beispielsweise das Carsharing werden von der Stadtverwaltung getestet. Dabei stehen vor allem witrschaftliche und ökologische Faktoren im Vordergrund.