Chemnitzer Volleyballdamen beenden Saison mit Sieg

Die Chemnitzer „Kängurus“ feierten am Samstag einen erfolgreichen Saisonabschluss.

Die Volleyballdamen der „Fighting Kangaroos Chemnitz“ gewannen im letzten Heimspiel gegen den Tabellenzehnten VC Offenburg klar mit 3:0 Sätzen.

Von Anfang an dominierten die „Kängurus“ das Spiel und bereits nach 21 Spielminuten war der erste Satz im Beutel der Chemnitzerinnen. Nach 66 Spielminuten war dann auch schon Schluss und die Chemnitzer Mädels konnten zusammen mit ihren Fans Jubeln.

Insgesamt 530 Zuschauer unterstützten das Team um Trainer Andreas Urmann lautstark in der heimischen Sporthalle an der Forststraße. Trotz einer neuformierten Mannschaft können die „Kängurus“ auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Interview: Andreas Urmann – Trainer Fighting Kangaroos Chemnitz

Am Ende des Spieltages sprangen die „Kängurus“ sogar noch auf den vierten Platz in der Ligatabelle, da die „Roten Raben Vilsbiburg II“ eine 2:3 Niederlage gegen TBS Saarbrücken einstecken mussten.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar