Chemnitzer Wasserball-Herren mit gelungener Premiere

Die Männermannschaft des SC Chemnitz von 1892 e.V. hat bei ihrem Debut in der 2. Wasserball Liga Ost in Erfurt mit 8:11 gewonnen.

Dabei lieferte der Aufsteiger aus der Thüringischen Landeshauptstadt dem Letzjahres-Achten aus Chemnitz das gesamte Spiel über einen harten Kampf. Die Erfurter begannen furios und gingen schon nach 36 Sekunden mit 1:0 in Führung als ein Überzahlspiel erfolgreich abgeschlossen wurde und dem Geburtstagskind Georg Matschewsky im Tor keine Chance ließen. Diesen Rückstand glichen die Chemnitzer durch Matthias Barthold drei Minuten später aus. Nico Brand erzielte postwendend das 2:1 für Erfurt, dies sollte allerdings die letzte Führung für die Liganeulinge im gesamten Spiel gewesen sein. Kai Berger brachte die Sachsen noch im ersten Viertel mit zwei Toren in Folge erstmals in Führung. Im weiteren Spielverlauf kontrollierten die SCC-Herren zunehmend die Partie, zwar glichen die Erfurter mehrfach eine Chemnitzer Führung aus, so zum 3:3, 4:4 und 5:5, jedoch schwanden die Kräfte der Thüringer stärker als die der Sachsen. Und so gingen die SCC-Herren mit einer 5:6-Führung in die Halbzeitpause.
Im dritten Spielabschnitt münzten die Chemnitzer ihre bessere Kondition auch in Tore um und bauten ihre Führung auf 6:9 aus. Dabei trugen sich die Routiniers Matthias Barthold, Daniel Folkmer und Thomas Buschmann in die Torschützenliste ein. Im letzten Viertel verwalteten die SCC-Herren ihren Vorsprung souverän. Obwohl die Erfurter vier Minuten vor dem Schlusspfiff nocheinmal auf zwei Tore (7:9) herankamen, geriet der Chemnitzer Sieg nicht mehr in Gefahr.
Nach 32 gespielten Minuten stand mit 8:11 ein gutes Auftaktergebnis für die Männer des SCC auf der Erfurter Anzeigetafel. Mit diesem Sieg belegen die Chemnitzer Wasserballer vorläufig den dritten Platz in der 2. Wasserball Liga Ost.

Hier finden Sie Ergebnisse, Tabellen und Teampräsentationen vom Wasserball aus Chemnitz. 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar