Chemnitzer Wasserball-Mädels verlieren Ost-Derby

Eine weitere Niederlage in der ersten Wasserball-Bundesliga mussten die Damen vom SC Chemnitz hinnehmen.

Mit deutlich dezimierter Mannschaft verloren sie bei der SG Neukölln Berlin mit 15:8. Dabei lag zumindest in der ersten Spielhälfte die große Überraschung in der Luft. Zu Begin der zweiten Halbzeit lagen die Mädels von Trainer Frank Schindler noch mit 7:6 in Führung. Als Berlin in der zwanzigsten Minute aber erstmals mit zwei Toren davon zog, ließ die Puste der sächsischen Gäste endgültig nach. Der Ausfall einiger Stammkräfte machte sich jetzt immer mehr bemerkbar. Die Neuköllnerinnen dominierten das Ostderby von da an klar, und schossen sich bis zum Schluss noch einen deutlichen Vorsprung heraus.