Chemnitzer Wasserballer nun in 2.Bundesliga

Trotz einer Niederlage in Görlitz haben die Wasserballer von Trainer Ralf Hofmann einen guten achten Platz in der Regionalliga Ost erreicht.

Der Trainer hätte sich eine bessere Platzierung für seine Schützlinge gewünscht, doch das krankheitsbedingte Fehlen von Stammtorhüter Georg Matschewsky machte sich bei den Chemnitzern deutlich bemerkbar. Für den Nachwuchs bedeutete dies ein Chance und die beiden 17-jährigen Kai Berger und Christian Schubert zeigten gute Leistungen. Auf diesem Niveau wird nun zukünftig aufgebaut, denn eine Umstrukturierung der deutschen Wasserballligen katapultierte die Chemnitzer in die neue 2.Bundesliga Ost. Für die Chemnitzer Wasserball-Damen und Herren steht nun erstmal die wohlverdiente Sommerpause an.