Chemnitzer Wasserballer verlieren knapp

Die Wasserball-Herren des SC Chemnitz haben in der 2. Liga Ost am Wochenende eine vermeidbare Niederlage kassiert.

Gegen Leipzig zog der SCC mit 7:9 den Kürzeren.

Ohne sechs Stammspieler taten sich die Chemnitzer das gesamte Spiel über schwer und liefen stets einem Rückstand hinterher. Mit Kampfgeist hatte sich das Team dann kurz vor Schluss auf 7:8 herangekämpft.

Doch der SCC schaffte es nicht mehrere Überzahlsituationen zum Ausgleich zu nutzen. Stattdessen markierte Leipzig kurz vor Ende der Partie den entscheidenden Treffer.

Am kommenden Samstag muss der SC Chemnitz in seinem dritten Saisonspiel in Magdeburg antreten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar