Chemnitzer Weihnachtsmarkt 2013 eröffnet

Mit dem traditionellen Stollenanschnitt ist am Freitagnachmittag der Startschuss für den diesjährigen Weihnachtsmarkt in Chemnitz gefallen.

Das 1,30 lange und 10 Kilogramm schwere Backwerk fand auch diesmal reißenden Absatz bei großen und kleinen Leckermäulern.

Zuvor hatten Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig gemeinsam mit dem Weihnachtsmann den Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet.

Bis zum 23. Dezember können sich die Besucher an mehr als 200 Buden und Ständen mit kulinarischen Leckerbissen und Geschenkideen eindecken.

Auch an zahlreichen Glühweinständen kann sich wieder aufgewärmt werden.

Der Preis für die normale Tasse Glühwein ist allerdings um 50 Cent gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Zum Weihnachtsmarkt gehört natürlich wieder das Bühnenprogramm vor dem Rathaus.

Auf dem Düsseldorfer Platz lockt außerdem das Erzgebirgsdorf mit der „Mühlenschänke“ die Besucher an.

Die Innere Klosterstraße ist dagegen wieder der Chemnitzer Klosterweihnacht mit dem Mittelaltermarkt vorbehalten.

Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet.

Am 23. Dezember beendet der Ruf des Türmers bereits um 20 Uhr das Treiben rund um das Chemnitzer Rathaus.