Chemnitzer Zentrum: Wachmann mit Messer bedroht

Zwei Wachschützer sind am Donnerstagabend an der Zentralhaltestelle von einem jungen 19-jährigen Mann mit einem Messer bedroht worden.

++Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN++

Der 19-Jährige schlug sich mit einem unbekannten Mann, da griffen die beiden Wachschützer ein. Der Unbekannte konnte sich in einen Bus retten. Der 19-Jährige hämmerte mit den Fäusten dagegen. Als die beiden Wachschützer das verhindern wollten, wurde der 35-jährige Sicherheitsmann mit einem Messer bedroht.

Die alarmierte Polizei konnte den Messermann kurze Zeit später auf dem Rosenhof stellen. Er beleidigte die Polizeibeamten und wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. 1,22 Promille hatte der Tatverdächtige intus. Das Messer mit einer Klingenlänge von knapp acht Zentimetern wurde sichergestellt. Verletzt wurde niemand. Der 19-Jährige bekam eine Anzeige wegen Bedrohung.