Chemnitzer Zietenstraße zur Einbahnstraße?

Die Zietenstraße soll so schnell wie möglich zur Einbahnstraße werden.

Diese Forderung stellt die Lokale Agenda 21 an den Stadtrat, der am Mittwoch über die Stadtumbaukonzepte, unter anderem für den Sonnenberg berät. Demnach muss der Brückenbau am Dresdner Platz um vier Jahre bis 2012 verschoben werden. Das hätte zur Folge, dass die Zietenstraße auch weiterhin die meist befahrene Durchgangsstraße in Chemnitz wäre und das mitten durch ein Wohngebiet. Aus diesem Grund soll die Verbindung über den Sonnenberg zur kompletten Einbahnstraße werden, jeweils vom Berg bis ins Tal. Nur so kann die Stadt, nach Ansicht der lokalen Agenda 21, die Wohnqualität in dem Viertel halten oder sogar verbessern. Denn nur so würden sich die Wohnhäuser in der Umgebung wieder mit Mietern und somit mit Leben füllen. Positiver Nebeneffekt nach Ansicht der lokalen Agenda, durch die Verkehrsberuhigung würde gleichzeitig die Feinstaubbelastung nach unten gehen, ein weiterer Punkt zur Verbesserung der Wohnqualität.