Chemnitzerin auf dem Weg zum Ruhm

Das ist Carolin Beyer. Die 16-jährige Chemnitzerin steppt seit 7 Jahren und ist die einzigste Turnierstepperin Sachsens, die sich zudem für die Weltmeisterschaften qualifiziert hat.

Diese beginnen am Mittwoch in Riesa, am Freitag ist dann Carolins großer Auftritt. Und darauf hat sie hart trainiert.

Interview: Carolin Beyer – Stepptänzerin

Doch ist es für den Vater nicht auch manchmal schwierig mit der eigenen Tochter zu trainieren?

Interview: Frank Beyer – Vater und Trainer

Interview: Carolin Beyer – Stepptänzerin

Carolin ist nicht nur eine hochkarätige Tänzerin, sie spielt auch wettkampfmäßig Skat und ist Mitglied des englischsprachigen Debatierclubs an ihrer Schule.

In diesem Jahr wurde sie überraschend Deutsche Vizemeisterin in der Hauptgruppe Damen und hat sich damit für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Was erwartet man da?

Interview: Frank Beyer – Vater und Trainer

Interview: Carolin Beyer – Stepptänzerin

Jedoch auf jeden Fall:
Interview: Frank Beyer – Vater und Trainer

Doch für eine gute Platzierung gehört neben dem ganzen Training auch das gewisse Quäntchen Glück dazu.

Und das wird durch ein Ritual bestärkt:

Interview: Frank Beyer – Vater und Trainer

Interview: Carolin Beyer – Stepptänzerin

Und aufgehen darf nur eins, nämlich ihr Erfolgskonzept!

Am Freitag heißt es also Daumendrücken, denn dann ist Carolins großer Auftritt bei der Stepptanz-Weltmeisterschaft in Riesa.