Chemnitzerin erhält Bundesverdienstorden

Die Chemnitzerin Elke Opitz ist am Mittwoch in Dresden mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet worden.

Sie organisiert sachsenweit insgesamt acht Arbeitskreise, in denen sich Handwerker-Ehefrauen fortbilden und Erfahrungen austauschen können. Ihr Engagement trägt damit zur Stärkung der sächsischen Unternehmen bei. Insgesamt hat Ministerpräsident Georg Milbradt am Mittwoch an neun Sachsen den Bundesverdienstorden verliehen.

Der Orden wird für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichen Gebiet verliehen.

Sie waren auf einer Party und wurden fotografiert? Vielleicht entdecken Sie sich wieder…

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar