Chemnitzerin fährt zu Deutscher Meisterschaft

Chemnitz – Ende Oktober ist es soweit, dann messen sich in Berlin die besten Azubis in den gastgewerblichen Berufen bei der Deutschen Jugendmeisterschaft.

In diesem Jahr schickt die DEHOGA Sachsen drei junge Damen ins Rennen.

Qualifiziert haben sich Köchin Hanna Lehmann vom La boucheé in Chemnitz, Restaurantfachfrau Rebekka Thiel von der Sportgaststätte Leukersdorf sowie Isabell Flößel ehemals vom Grandhotel Taschenbergpalais Kempinski.

Die drei konnten sich nach mehreren Wettbewerben sowie einer Trainingswoche erfolgreich gegen ihre Mitbewerber durchsetzen.

In knapp zwei Wochen ist es dann soweit.

Dann müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr theoretisches und praktisches Können an insgesamt zwei Tagen unter Beweis stellen.

Zum Beispiel ist eine Festtafel einzudecken, ein mehrsprachiges Rollenspiel an der Rezeption zu führen und ein 4-Gänge-Menü aus einem vorgegebenen Warenkorb zuzubereiten.

In den drei Bereichen konnten sich jeweils 17 Azubis qualifizieren.

Diese treten dann am 28. und 29. Oktober gegeneinander an.