Chemnitztalradweg geht in die Verlängerung

Die Landesdirektion Sachsen hat einen weiteren Abschnitt des Chemnitztalradweges genehmigt.

Dieser soll von Wittgensdorf bis nach Markersdorf führen.

Der geplante Abschnitt ist 5,7 Kilometer lang und wird größtenteils auf der stillgelegten Bahntrasse „Chemnitz-Wechselburg“ geführt.

Mit dem Ausbau soll die Verkehrssicherheit erhöht werden, da Radfahrer derzeit die vielbefahrene Bundesstraße 107 nutzen müssen. Ein Baubeginn für den genehmigten Abschnitt steht noch nicht fest.

Dafür soll bereits im September der Weiterbau des Radweges von der Heinersdorfer Straße in Chemnitz bis zur Unteren Hauptstraße in Wittgensdorf erfolgen.

Die Kosten für das 1,7 Kilometer lange Teilstück belaufen sich auf eine knappe Million Euro.