Cherry Town Festival abgesagt

Dresden – Vergangenes Jahr waren Tausende Gäste bei dem Cherry Beach Festival am Bärwalder See. Nachdem das Festival wegen Problemen mit Auflagen am See bereits verlegt wurde, konzipierte der Veranstalter das Festival neu. Aber auf ein Festival in der Stadt hatten die Gäste scheinbar keine Lust.

Die gekauften Karten für das Cherry Beach Festival wurden alle zurückgegeben und hier in Dresden gab es zu wenig Nachfrage.  Zu wenige Tickets seien verkauft worden, das ist der Grund für die Absage.

Vom 3. – 6. August sollten unter anderem diese Künstler auf der Bühne zu sehen sein: Mark Forster, Frittenbude, Gestört aber Geil und Lost Frequencies. Geplante Veranstaltungsorte waren der Alte Schlachthof, die Freilichtbühne Junge Garde, das kleinvieh und der Club Puschkin.

Alle gekauften Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.