Chinchillas suchen in Dresden ein neues Zuhause

Drei männliche und drei weibliche Chinchillas sind im Januar die „Tiere des Monats“ des Dresdner Tierheims. Chinchillas sind Gruppentiere und müssen mindestens zu zweit gehalten werden. +++

Drei männliche, etwa sechs Monate alte und drei weibliche, etwa fünf bis sieben Jahre alte Chinchillas suchen ein neues Zuhause.

Chinchillas sind mittelgroße Nagetiere mit einem schlanken Körper, dichtem Fell und einem langen, buschigen Schwanz. Ein Chinchilla kann bei artgerechter Haltung 18 bis 22 Jahre alt werden. Chinchillas sind Gruppentiere und müssen mindestens zu zweit gehalten werden. Da diese Nager sehr bewegungsfreudig sind, brauchen sie eine große Voliere mit Kletter- und Springmöglichkeiten. Als Hauptbestandteil ihrer täglichen Nahrung sollten die Tiere immer genug Heu im Käfig haben. Das Futter sollte wenig Fett und Protein enthalten und idealerweise aus Grünfutter, getrockneten Kräutern, Blättern und Blüten, Pellets und einer Samenmischung bestehen.

Am 9. und 10. Januar 2016 fand im Tierheim das erste Vermittlungswochenende im neuen Jahr statt. Zahlreiche Tierliebhaber aus Dresden und Umgebung nutzen die Gelegenheit zum Besuch. So konnte das Tierheim an diesem Wochenende einen Hund, 16 Katzen und einen Wellensittich in ein neues Zuhause vermitteln.

Trotzdem warten noch immer viele Tierheimbewohner auf neue Besitzer. Besonders Alttiere und Reptilien sind schwer zu vermitteln. Deshalb sind alle Tierfreunde, die auf der Suche nach einem neuen Haustier sind, herzlich eingeladen, das Tierheim zu besuchen.

Interessierte Bürger können sich bereits im Internetauftritt unter www.dresden.de/tierheim  einen ersten Überblick über viele Tiere verschaffen, die auf einen neuen Besitzer warten. Außerdem ist das Tierheim zu folgenden Zeiten für Besucher geöffnet: Montag und Mittwoch von 13 bis 15 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr und am Freitag von 9 bis 11.30 Uhr.

Quelle/Bildquelle: Landeshauptstadt Dresden