Chorprojekt gastiert in Chemnitz

Chemnitz- In der St.-Pauli-Kreuz-Kirche findet am Sonntag 14.30 Uhr das Abschlusskonzert des Chorprojekts „Dreiklang“ statt.

Vier Chöre aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen proben dafür vom 1. bis 3. Juni gemeinsam in Chemnitz. Am dreitägigen Workshop werden der Kinder- und Jugendchor Eisleben (Sachsen-Anhalt), die ChorisTeens aus Erfurt (Thüringen), der Kinderchor Romain-Rolland-Gymnasium Dresden (Sachsen) und der Chor des Dr.-Willhelm-André-Gymnasiums aus Chemnitz teilnehmen.

Einmalig präsentieren sich die Sänger am Sonntag dann als „Mitteldeutscher Kinder- und Jugendchor“. Auch einzeln werden die Chöre zu hören sein und einen Auszug aus ihrem Repertoire bieten.

Das Dreiländerprojekt soll Kindern und Jugendlichen einen altersgerechten Zugang zu klassischer wie moderner Chormusik vermitteln. Im Wechsel richten der Sächsische Chorverband, der Chorverband Sachsen-Anhalt und der Thüringer Sängerbund seit 2010 das Projekt in ihren Bundesländern aus.