Christina Schwanitz ist „Sportlerin des Jahres“

Die Kugelstosserin Christina Schwanitz ist am Sonntagabend zur „Sportlerin des Jahres“ gekürt worden.

Die 29-Jährige vom LV 90 Erzgebirge, die am Olympiastützpunkt Chemnitz trainiert, wurde bei der Sportlergala in Baden-Baden ausgezeichnet.

Schwanitz hatte in diesem Jahr bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking die Goldmedaille gewonnen. Außerdem holte die Sportsoldatin in Nürnberg ihren insgesamt vierten Deutschen Meistertitel.

Bei der Wahl zum „Sportler des Jahres“ stimmen 3.000 Sportjournalisten aus ganz Deutschland ab.