Cineplex unterstützt Aktionstag in Grünau

Leipzig - Inklusion beginnt bereits in der Kindheit. Mit einem Aktionstag wollte man auf diese Thematik aufmerksam machen. Mit dabei das Cineplex in Grünau.

Sie trafen sich nach 12 Jahren wieder - eine Klasse aus der Berliner Flämming - Schule. Zuerst würde man meinen, dass es sich dabei um eine ganz gewöhnliche Klasse handelt. Doch diese Klasse wurde jahrelang durch das Thema Inklusion geprägt, da sechs Schülerinnen und Schüler mit einer Behinderung diese Klasse besuchten. Der Film „Kinder der Utopie“ begleitet dabei die Klasse bei dem Wiedersehen. In dieser Woche gab es einen deutschlandweiten Aktionsabend, bei dem der Film in 170 deutschen Kinos gezeigt wurde. Mit unter den Kinos war auch das Cineplex im Allee-Center in Grünau.

In einem gut gefülltem Kinosaal bekamen die Zuschauer über mehr als eine Stunde Einblicke in das Leben der Schüler. Auch wenn man Schule und Inklusion nicht direkt miteinander verbindet, zeigte der Film, wie wichtig die beiden Komponenten miteinander im Leben sein können.

Genau das zeigt der Film, denn jeder freut sich für den Anderen, wenn er es zu etwas geschafft hat.