City-Tunnel: Arbeit an Stationen

Die Riesenbohrmaschine „Leonie“ hat ihre Arbeit vollbracht.

Nun liegt der Fokus der Ingenieure auf den einzelnen Stationen. Diese müssen mit bis zu 1,5m dicken Betonwänden ausgestattet werden. Im Bereich des Marriott-Hotels werden zur nochmaligen Abstützung zusätzliche Zement-Einlagerungen eingearbeitet.

Zwar werden ersten Schienen wohl schon 2009 verlegt werden können, Züge werden dann aber doch nicht vor 2012 durch den Tunnel rollen.